Direkt zum Inhalt
|
Intro
#artworkoftheweek

Valetin Roschacher - La Margna (am Silsersee), Engadin, 2008

  

Valetin Roschacher - La Margna (am Silsersee), Engadin, 2008, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm


 

Valetin Roschacher - La Margna (am Silsersee), Engadin, 2008
Öl auf Leinwand
40 x 50 cm

Die Werke von Valentin Roschacher (*23.3.1960 Zürich) zeichnen sich durch einen akribischen Malstil aus. Die Bergwelt der Schweizer Alpen stellt er als hyperrealistische Szenerien dar. Um dabei eine hohe Präzision zu erlangen, malt er seine Gemälde mit extrem feinen Pinseln, unter anderem auch mit Einhaarpinseln. Roschacher gewann in den vergangenen Jahren als Maler von Alpenlandschaften internationale Beachtung und Anerkennung.

Sein Werk La Margna (am Silsersee) stellt den Berg in seiner winterlichen Umgebung dar. Das verschneite Motiv strahlt durch die weiss-blaue Farbgebung eine gewisse Kühle, gleichzeitig aber auch eine beinahe schon zauberhafte Schönheit aus. Der hyperrealistische Malstil versetzt den Betrachter in das Bild und das Schneefeld im Vordergrund verleiht dem Gemälde Tiefe, die den Berg im Hintergrund majestätisch erscheinen lässt. 

Valetin Roschacher - La Margna (am Silsersee), Engadin, 2008, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm


 

Valetin Roschacher - La Margna (am Silsersee), Engadin, 2008, Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm