Direkt zum Inhalt
|
Intro

Albert Trachsel

Nidau, 1863 — 1926
Thumbnail

Der in Nidau geborene Albert Trachsel (*23.12.1863 Nidau - 26.1.1929 Genf) ist einer der wichtigsten Schweizer Vertreter des Symbolismus und besonders bekannt für seine Darstellungen von Traumlandschaften. 
Er studierte Architektur an der École des Beaux-Arts in Genf und lernte einige Jahre später in Paris die berühmten Symbolisten  Paul Gauguin, Stéphane Mallarmé, Paul Verlaine und Jean Moréas kennen. Von Ihnen inspiriert wendete er sich zunehmends der Malerei zu. Während seiner Schaffensphase von 1901 bis 1926 fertigte er zahlreiche Ölgemälde und Aquarelle an, überwiegend von traumähnlichen, nebulösen Landschaften.