Direkt zum Inhalt
|
Intro
Kunstwerk der Woche #artworkoftheweek

Rudolf Häsler - Bar in Haarlem. New York, 1987

  

Rudolf Häsler - Bar in Haarlem. New York, 1987
Acryl auf Holz
68 x 102 cm

Das Acrylgemälde «Bar in Haarlem. New York» entstand 1987 während Häslers urbanen Streifzüge in der amerikanischen Metropole. Die dichten fotorealistischen Werke repräsentieren eine pulsierende, vom Konsum diktierten Welt, in der Plakate, Anschriften und Werbeflächen für allerlei Produkte werben.

Die dominierende rote Farbgebung fällt besonders auf: Die Ziegelmauer, die lackierte Eingangstüre und das Vordach aus Plachen-Stoff sind alle im exakt selben roten Farbton gehalten. Dennoch vermag Häsler durch gezielte Licht- und Schattensetzung die unterschiedlichen Materialitäten in ihrer charakteristischen Oberflächenbeschaffenheit nuanciert voneinander abzuheben. Sein gekonnter Umgang mit dem Licht wird auch in den Leuchtschriften und den subtilen Spiegelungen im Glasfenster erkennbar.

Die technische Virtuosität dieses Bildes, seine poetische Sichtweise und seine latente Gesellschaftskritik machen es zu einem der bedeutendsten Werke Rudolf Häslers.