Direkt zum Inhalt
|
Intro
Kunstwerk der Woche #artworkoftheweek

Max Liebermann - Enkelin und Kinderfrau im Wannseegarten, 1923

  

Max Liebermann - Enkelin und Kinderfrau im Wannseegarten, 1923
Öl auf Leinwand, 50 x 70 cm

Hinter einem blühenden Blumenbeet sitzen des Künstlers Enkelin, gemeinsam mit ihrer Kinderfrau, ruhend auf einer weissen Parkbank. In ihren Tätigkeiten versunken und scheinbar in Unkenntnis darüber, dass sie soeben porträtiert werden, hält sie Max Liebermann in der sommerlichen Idylle seines Parkgartens fest. Das Gemälde entstand 1923 und lässt sich somit den pittoresken Wannseebildern von Liebermanns zuordnen, die gleichzeitig das Spätwerk des Künstlers umreissen. 1909 ließ sich Liebermann ein Sommerhaus am Wannsee bauen, das er selbst sein »Schloß am See« nannte. Hier fand er die nötige Ruhe von dem Betrieb der Großstadt und die entscheidenden Motive für sein Spätwerk. Mehr als 200 Gemälde entstanden in dem nach eigenen Ideen gestalteten fast 7000 Quadratmeter großen Garten.

Max Liebermann, «Rast auf der Parkbank», 1923