Showing 4 posts.


bromer kunst

Galerien-Komplex mit über 1500m² Ausstellungsfläche

bromer kunst ist eine international vernetzte Schweizer Kunstgalerie.

Die grosszügigen Räumlichkeiten präsentieren Schweizer und internationale Kunst aus allen Schulen und Epochen. Kontinuierlich werden thematische und künstlerspezifische Ausstellungen gezeigt. Der Tätigkeitsbereich von Bromer Kunst konzentriert sich auf Ausstellungsorganisation, Beratung und Kunsthandel. Zusätzlich setzt sich Bromer Kunst für ein kulturelles Engagement in der Realisation von künstlerischen Projekten ein.

Die Galerie, welche von der münchener Architektin Dr. Marie Aigner in Zusammenarbeit mit Bromer Architects entworfen wurde, ist am Rande einer unter Naturschutz stehenden Landschaftsfläche situiert. Die auf drei Etagen verteilte Ausstellungsfläche beträgt rund 1500 m2. Der Gebäudekomplex verfügt über ein Depot und einen vielseitig nutzbaren Multimediaraum. Die Klima- und Lichtbedingungen der Räumlichkeiten werden regelmässig kontrolliert und folgen den konservatorischen Vorgaben für die optimale Erhaltung der Werke. Beispielsweise werden mittels UV-Licht absorbierender Spezialverglasung die Ausstellungsräume mit Licht durchflutet, ohne den Exponaten zu schaden. Die fachgerechte Ausstellung und Lagerung der Werke ist der bromer kunst ein wichtiges Anliegen.


Bromer Art Collection

Bromer Art Collection: Privatsammlung von René Brogli

Die Bromer Art Collection ist die private Kunstsammlung von René Brogli, Initiator und Verwaltungsratspräsident der Kunstgalerie, und ist an bromer kunst angegliedert.

Durch seinen Beruf als Schreiner stellte René Brogli Bilderleisten für Künstler aus seiner Umgebung her und kam so erstmals mit 23 Jahren in Berührung mit der Kunst. Speziell die Begegnung mit dem Landschaftsmaler Arnold Ammann (Seon, 1920-1991) war für René Brogli geistig bereichernd und wegweisend. So kaufte er in dieser Zeit erste Bilder für seine private Sammlung. 

Allmählich trug er eine Sammlung von schweizer Landschafts- und Bergmalerei zusammen mit Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert, darunter bedeutende Werke von Cuno Amiet, Ernest Bièler und Charles L’Eplattenier. In den vergangenen 10 Jahren hat sich sein Interesse erweitert und die Sammlung hat eine Renaissance erfahren. Immer mehr zeitgenössische künstlerische Positionen sind dazugekommen, beispielsweise Werke des deutschen Enfant terrible Jonathan Meese und des Land-Art Künstlers Richard Long. 

René Brogli ist heute auch leidenschaftlicher Sammler der schweizer Künstlerin Sabine Hertig, die den Collage-Begriff auf ihre eigene Weise erweitert hat.

Ein besonderes Anliegen von René Brogli gilt länger angelegten Projekten wie der Erstellung einer 500-seitigen Monografie zum ersten abstrakten Schweizer Maler, Rudolf Urech-Seon. Brogli: «Urech ist seinen ganz eigenen Weg gegangen, er ist zur abstrakten Formsprache gelangt obwohl er nie aus seinem Umfeld von stilistisch konservativ Gesinnten gekommen ist. Ihm gilt meine ganze Ehrwürdigung.» Für Brogli geht das Sammeln mit einem unermüdlichen Forschergeist einher, er ist unentwegt auf der Suche nach Neuentdeckungen und begeistert sich für die Verwirklichung von kreativen Projekten. Aktuell beschäftigt sich Brogli mit kubanischer Kunst. Auf einer Kunst-Reise im karibischen Land ist er auf den Vor-Revolutionsmaler Antonio Argudin aufmerksam geworden, dessen noch unverkannte Kunst ein wichtiges Zeitzeugis der kubanischen Geschichte darstellt.

Die Ausstellungen der bromer kunst gewähren immer wieder spannende Einblicke in die Privatsammlung von René Brogli.


Team

Das Team der bromer kunst

René Brogli

Inhaber und Initiator 

 

Rita Brogli

Inhaberin und administrative Leitung

 

Wolfgang Zäh

Direktor

 

Julia Uti

Gallery Manager

 

Evelyn Bangerter

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Yasmin Mattich

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Dagmar Derbort

Empfang

 

Vreni Grendelmeier

Empfang 

 

Birgit Schneeberger 

Empfang 

 

Jelena Damjanovic

Hauswirtschaft


Kontakt

Koordinaten und Öffnungszeiten

bromer kunst

BROMER Immobilien AG

Landstrasse 53

CH-4914 Roggwil BE

 

kunst@bromer.ch

Tel: +41 62 918 10 80

Fax: +41 62 918 10 81

 

Kontakt Formular

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag – Sonntag                 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr

                                                     und nach Vereinbarung 

 

GPS-Koordinaten: 47.2393/7.80044

 

150 Parkplätze bei der Anlage

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel: Haltestelle Kaltenherberg